Niedersachen klar Logo

Machbarschaft

Die Nachbarschaftshilfe für Menschen ohne Internetzugang oder Internetkompetenz


Ältere Menschen sind aktuell besonders gefährdet und hilfebedürftig, haben oft jedoch keinen Zugang zu digitalen Nachbarschaftshilfen. Ein Anruf bei "Machbarschaft" kann helfen.

Jenny Lam, eine Ärztin aus Hannover, hat im Rahmen des #WirVsVirus Hackathons der Bundesregierung mit 20 weiteren Teammitgliedern aus ganz Deutschland eine Lösung namens "Machbarschaft" entwickelt, die auch für ältere Menschen ohne Internetzugang oder Internetkompetenz erreichbar ist. Das Projekt ist 1 von 20 ausgewählten Projekten aus insgesamt 1.500 eingereichten Projekten des Hackathons.

"Machbarschaft" ist eine kostenfreie Nachbarschaftsitiative, die ältere Menschen in ihrem Alltag durch eine Einkaufshilfe per Telefon unterstützen möchte. Der Anruf wird durch künstliche Intelligenz umgesetzt und erreicht eine Ehrenamtliche oder einen Ehrenamtlichen, die oder der sodann mit der Anruferin oder dem Anrufer die weiteren Einzelheiten abspricht.

Das gemeinnützige Projekt "Machbarschaft" wird vom Land Niedersachsen gefördert und ergänzt das ehrenamtliche Hilfeangebot für Menschen, die aufgrund der Corona-Pandemie nicht mehr selbst einkaufen gehen können, sinnvoll.


Wenn Sie mehr zu diesem Projekt erfahren möchten, besuchen Sie die Website https://machbarschaft.jetzt/.

Außerdem empfehlen wir Ihnen Folge 6 des Podcasts "Coronahelden": #6 - Machbarschaft - Das Interview mit Jenny Lam und Kilian Schneider


In der 3sat-Mediathek finden Sie einen Filmbeteitrag zum Thema Kreative Ideen für die Krisenbewältigung, ab Minute 2:25 wird das Prinzip des Projektes "Machbarschaft" erläutert.


Hier finden Sie den Flyer des Projektes.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln