Niedersachen klar Logo

Kreativität und Einsatz ist in der Corona-Pandemie im Ehrenamtsbereich wichtiger denn je

Ehrenamtskoordinatorin in der Flüchtlingshilfe vom Diakonieverband Hannover-Land bedankt sich für das große Engagement



Im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf unterstützen mehr als 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer Menschen mit internationaler Herkunft und Fluchthintergrund bei der Integration. Die Ehrenamtskoordinatorin Yasmin Linicus aus Neustadt/Bordenau begleitet und unterstützt die Ehrenamtlichen bei ihrer Tätigkeit mit Rat und Tat, sowie bei der Durchführung von integrativen Projekten.

Im Jahr 2020 ergaben sich durch die Pandemie deutlich erschwerte Bedingungen in allen Tätigkeitsbereichen, die die Ehrenamtlichen unterstützten. Dennoch wurde durch die Helferinnen und Helfermit viel Kreativität der Kontakt zu den neuen Nachbarinnen und Nachbarn über WhatsApp und Telefon aufrechterhalten.
In der wärmeren Jahreszeit konnten viele Ausflüge, Radtouren und Spaziergänge unternommen werden, Unterstützung beim Deutschlernen und Hausaufgabenhilfe wurde via Skype aufrechterhalten. Lehrmaterialen wurden kopiert und kontaktlos zu den Lernenden gebracht. Auch bei behördlichen Angelegenheiten war und ist die Hilfe ungebrochen.

Die Integration wird weiter vorangetrieben und ein wesentlicher Faktor dabei sind die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die sich unermüdlich mit viel Herzblut um ihre neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger bemühen.

Um sich für dieses Engagement bei den Ehrenamtlichen zu bedanken und ein wenig Freude und Motivation zu verbreiten, hat Yasmin Linicus jeden einzelnen der Ehrenamtlichen Corona-konform zu Hause besucht, um ein Weihnachts-/Jahresanfangsgeschenk zu übergeben.

Das Geschenk war ein plastikfreies nachhaltig hergestelltes Notizbuch, das durch Kollektengelder der Landeskirche finanziert wurde. Begleitet wurde das Notizbuch von nützlichen Alltagshelfern wie Blöcken, Haftnotizzettel, Kugelschreibern sowie Handdesinfektionsmittel und Pflasterboxen für die Handtasche. Dank einer Geldspende von #wekickcorona konnten Mund-Nasen-Masken beschafft werden, die die Geschenkepakete abrundeten. Auch an die Kinder war gedacht. Sie freuten sich über Die Liederfibel – Willkommen in Niedersachsen sowie Buntstifte und Jo-Jos.
Der Clou des Geschenkes war die Verpackung: Ein Stoffbeutel, der als Gemüsebeutel zu verwenden ist und das Logo des Bündnisses NIEDERSACHSEN PACKT AN diente als Geschenkverpackung.

Es herrschte allseits große Freude über die Geschenke, sowie über den persönlichen Haustürbesuch. Yasmin Linicus musste leider viele Einladungen „nur mal kurz auf einen Kaffee reinzukommen“ aufgrund der geltenden Einschränkungen ablehnen. Für die Zeit nach dem Lockdown wurden jedoch Termine zu Corona-konformen Spaziergängen vereinbart, um den persönlichen Kontakt wieder zu intensivieren.

Wir alle hoffen, dass dem Spaziergang zum Austausch und zur Unterstützung der Ehrenamtlichen durch und mit der Koordinatorin Yasmin Linicus vom Diakonieverband Hannover-Land bald nichts mehr im Wege steht!
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln