Niedersachen klar Logo

Vernissage »Das Leid von Şengal« des ezidischen Künstlers Saleh Aldawood

Am 1. August 2022 eröffnet die Ausstellung »Das Leid von Şengal« im Foyer des Neuen Rathauses in Celle.

Die Ausstellung erinnert an den andauernden Genozid an der ezidischen Gemeinschaft im Nordirak: Mit Buntstiften dokumentiert Saleh Aldawood seine Erlebnisse während seiner Flucht vor den Terroristen des »Islamischen Staats«, die im August 2014 die Region Şengal überfielen, Tausende Ezid*innen töteten und Hunderttausende in die Flucht trieben.

Die Ausstellung wird vom Kooperationsprojekt FERMAN des Vereins Women for Justice e.V. und der Stiftung niedersächsische Gedenkstätten veranstaltet und durch diverse Celler Initiativen und Vereine unterstützt. Sozialdezernentin Susanne McDowell ist Schirmherrin der dreiwöchigen Präsentation.

DETAILS

Ausstellungsdauer

01.08.2022 bis 21.08.2022

Öffnungszeiten

Montag: 8 - 16 Uhr, Dienstag: 8 - 16 Uhr, Mittwoch: 8 - 13 Uhr, Donnerstag: 8 - 17 Uhr, Freitag: 8 - 13 Uhr

01. bis 19.08.2022
Neues Rathaus Celle, Foyer, Am Französischen Garten 1, 29221 Celle
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln