Niedersachen klar Logo

Niedersächsischer Integrationspreis 2020

Integration durch Musik, Kunst und Kultur


 


Die Niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, hat gemeinsam mit Ministerpräsident Stephan Weil den Wettbewerb um den Niedersächsischen Integrationspreis 2020 gestartet. Der Preis ist mit insgesamt 24.000 Euro dotiert. Es werden vier Preise zu jeweils 6.000 Euro vergeben. Zusätzlich vergibt das Bündnis NIEDERSACHSEN PACKT AN einen Sonderpreis in Höhe von 6.000 Euro.

Die Verleihung des Integrationspreises erfolgt bereits zum elften Mal. Das Motto lautet in diesem Jahr „Integration durch Musik, Kunst und Kultur“.

Mit der Wahl des Mottos knüpfen Weil und Schröder-Köpf an die bisherige Arbeit des Bündnisses NIEDERSACHSEN PACKT AN an. Neben dem Spracherwerb sind es gerade Musik, Kunst und Kultur, die Menschen zusammenbringen und verbinden. Dadurch ist kulturelle Teilhabe schon frühzeitig gegeben, da für Zugewanderte in diesen Bereichen die Möglichkeit besteht, sich mit eigenen Erfahrungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten einzubringen, die jeweiligen Projekte, Institutionen etc. kennenzulernen, zu ergänzen und zu erweitern. Das Verständnis zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen wird dabei in besonderer Weise gefördert und es werden Brücken gebaut, um nachhaltige Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Musik, Kunst und Kultur spielen in unserem Land eine große Rolle für den Zusammenhalt von Menschen mit verschiedenen sprachlichen, ethnischen, religiösen und kulturellen Wurzeln.

Daher ist es für die Niedersächsische Landesregierung ein wichtiges politisches Anliegen, die vielfältigen Potentiale der Musik, Kunst und Kultur zu aktivieren und besonders innovative Ideen mit dem Niedersächsischen Integrationspreis 2020 auszuzeichnen.


Die Bewerbungsfrist ist leider bereits abgelaufen. Wir werden Sie an dieser Stelle über die Preisträgerinnen und Preisträger informieren.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln